Details

Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) für Versicherungen


Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) für Versicherungen

Eine einführende Kommentierung
1. Aufl.

von: Frank Ellenbürger, Peter Ott, Clemens Frey, Frederik Boetius

79,95 €

Verlag: Schäffer-Poeschel Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 15.06.2009
ISBN/EAN: 9783799264082
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 350

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Der deutsche Gesetzgeber nimmt mit den MaRisk für Versicherungen, die ab 2009 gelten, wesentliche Elemente von Solvency II vorweg.Kernelemente eines angemessenen Risikomanagements sind u. a.:Eine auf die Steuerung des Unternehmens abgestimmte RisikostrategieAufbau- und ablauforganisatorische RegelungenInternes Steuerungs- und KontrollsystemAngemessene (interne) RisikoberichterstattungUmfassend prüfende interne RevisionDas Werk stellt Anmerkungen, Ergänzungen und Fragen sowie mögliche Lösungsansätze zur Erfüllung der MaRisk übersichtlich dar. 
Erst- und Rückversicherer stehen durch Solvency II in Europa vor tief greifenden Veränderungen: Der deutsche Gesetzgeber nimmt mit den MaRisk für Versicherungen, die ab 2009 gelten, wesentliche Elemente von Solvency II vorweg. Kernelemente eines angemessenen Risikomanagements sind u. a. eine auf die Steuerung des Unternehmens abgestimmte Risikostrategie, geeignete aufbau- und ablauforganisatorische Regelungen, ein internes Steuerungs- und Kontrollsystem, eine angemessene (interne) Risikoberichterstattung und eine umfassend prüfende Interne Revision. Das Werk stellt Anmerkungen, Ergänzungen und Fragen sowie mögliche Lösungsansätze zur Erfüllung der MaRisk übersichtlich dar.
Überzeugen Sie sich selbst vollumfänglich von den Inhalten des Angebots.
Enthält neben der Bilanzierung von Steuerpositionen auch Konsequenzen und Gestaltungsmöglichkeiten nach IFRS sowie eine Darstellung der geplanten Änderungen des IAS 12 durch das "short term convergence Project".
Dr. Peter Ott, Dr. Frank Ellenbürger, Dr. Clemens Frey, Dr. Frederik Boetius, Audit Financial Services -
Insurance, KPMG Deutsche-Treuhandgesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Verschaffen Sie sich mit der Leseprobe einen Überblick über das Angebot.
Wichtige Anforderung an das qualitative Risikomanagement im Rahmen von Solvency II
Zentrales aufsichtliches Thema im Versicherungsbereich
Für den Praktiker kommentiert
Direct insurers and reinsurers face far-reaching changes through Solvency II in Europe: With the MaRisk for insurances that went into effect starting in 2009, the German legislature anticipates essential elements of Solvency II. Among other factors, the core elements of an appropriate risk management are a risk strategy that is adapted to the management of the company, suitable organisational structure and workflow regulations, an internal management and control system, an appropriate (internal) risk reporting and a comprehensive internal auditing. The work presents clearly organised comments, supplements and questions, as well as possible solution approaches for fulfilling the MaRisk criteria.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Fundamentalanalyse im Portfoliomanagement
Fundamentalanalyse im Portfoliomanagement
von: Conrad Mattern
PDF ebook
69,95 €
Professionelles Portfoliomanagement
Professionelles Portfoliomanagement
von: Christoph Bruns, Frieder Meyer-Bullerdiek
PDF ebook
79,95 €
Aktives Management von Corporate-Bond-Portfolios und Kreditrisiken
Aktives Management von Corporate-Bond-Portfolios und Kreditrisiken
von: Frank Hagenstein, Alexander Mertz, Jan Seifert
PDF ebook
99,95 €