Details

Der Wettlauf um die Digitalisierung

Potenziale und Hürden in Industrie, Gesellschaft und Verwaltung
1. Auflage 2020

von: Kai Lucks

79,99 €

Verlag: Schäffer-Poeschel Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 03.02.2020
ISBN/EAN: 9783791046778
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 670

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die aktuellen Herausforderungen unseres Landes werden in diesem Buch systematisch erarbeitet: Kann das "Modell Deutschland", das als Sozialstaat für attraktive Arbeitsplätze, für Wissenschaft, für freiheitliches Denken und Umweltschutz steht, überhaupt gegen die radikalen Digital-Ansätze in den USA und Chinas erfolgreichen Widerstand leisten? In einem umfassenden Spannungsbogen werden historische Entwicklungen technologischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Natur dargestellt, unsere derzeitigen Infrastrukturen, Managementverfahren und Cyber Security betrachtet und herausragend wichtige Gebiete, deren weitergehende Digitalisierung wettbewerbsentscheidend ist, analysiert.
 
Orientierung über alle Bereiche, die der Digitalisierung ausgesetzt sind:

- Künstliche Intelligenz, Energiewirtschaft, Mobilität, Online-Handel, Smart Government u.v.m.
- Deutschland im Vergleich und in Beziehung mit den USA und China
- Das Management des digitalen Wandels
- Organischer Umbau: digitalgetriebene Wertschöpfung
- Externer Umbau: Digitalisierung M&A
- Die Digitalisierung des Mittelstandes
- Arbeitswelt in der digitalen Gesellschaft
- Folgerungen für die digitale Zukunft und Anstöße zu einem "Digitalprogramm Deutschland" 
 
 
Ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:
Teil 1: Die Entwicklung der digitalen Welt

1 Ursprünge und Umgebung der Digitalisierung
1.1 Die analoge und die diskrete Denkwelt
1.2 Diskrete Schriftarten
1.3 Zahlschriften
1.3.1 Bestandteile einer Zahlschrift: Inventar und Zahlensysteme
1.3.2 Zahlensysteme
1.4 Die Digitalisierung
1.4.1 Definition
1.4.2 Vorteile der Digitalisierung
1.5 Meilensteine der Geschichte
1.5.1 Das Ur-Modell des diskreten Rechners: der Abakus
1.5.2 Digitalisierung und Digitaltechnik vom 17. bis zum 19. Jahrhundert
1.5.3 Der lange Weg im 20. Jahrhundert
Teil 2 Die industrielle Entwicklung in der Neuzeit: Kontinuum, Schübe, Disruptionen
 
2.1 Grundsätzliches zur Geschichte
2.1.1 Wellentheorien: belastbar oder nicht?
2.1.2 Verwissenschaftlichung und Bezeichnungen
2.2 Meilensteine der Entwicklung 1750-1945
2.2.1 Die "Erste industrielle Revolution" der Neuzeit
2.2.2 Die sogenannte zweite industrielle Revolution: das "Europäische Zeitalter"
2.2.3 Übergangs- und Kriegszeit in Europa von 1870 bis 1945
2.3 Die Nachkriegszeit
2.3.1 Die USA
2.3.2 Deutschland und Europa, im Kontext mit den USA
2.3.3 Das aufstrebende China
2.3.4 Japan: Vorhut in Asien
2.3.5 Südkorea, der Wachstums-Champion
2.3.6 Die globalen Treiber-Technologien der Nachkriegszeit
2.4 Die Globalisierung
2.4.1 Definitionen und Faktoren
2.4.2 Geschäftsmodelle und Geschäfte
2.4.3 Globalisierung des Wissens

Teil 3 Der Weg zur allumfassenden Digitalisierung

3.1 Der Aufstieg des Silicon Valley
3.2 Das Internet und die Internet-Industrie
3.2.1 Die Entwicklung des Internets
3.2.2 Die Internet-Industrie
3.2.3 Die Giganten der US-Internet-Industrie
3.2.4 Die US-Internet-Giganten als Blaupausen für datengetriebene Geschäftskonzepte
3.2.5 Der Einfluss von Datenschutz und Datenkontrolle
3.3 China auf dem Weg zur digitalen Weltmacht
3.3.1 Industriespionage
3.3.2 Hegemonie auf dem eurasischen Kontinent
3.3.3 Digital-Diktatur
3.3.4 Umsetzungskraft und Größenvorteile
3.4 Europa - zerrieben zwischen den USA und China?
3.4.1 Die europäische Start-up-Szene
3.5 Ausgangslage und Perspektiven Deutschlands
3.5.1 Industrielle Fokussierung nach innen
3.5.2 Verlust an Technologiebranchen
3.5.3 Schwache Ausgangslage
3.5.4 Gründe für den Rückstand Deutschlands
3.5.5 Besinnung auf deutsche Stärken
3.5.6 Angreifbarkeit
3.5.7 Wo ist die deutsche I/SD-Industrie?
3.6 Exkurs: die weltweit 10 größten Telekommunikationsunternehmen
Teil 4 Wertschaffung in der "Industrie 4.0"

Handlungsimplikationen für Deutschland
Europa
USA
China
Implikationen für Unternehmer
Besondere Implikationen für Konzerne  
Besondere Implikationen für den größeren Mittelstand (nahe 50 Mio. € Umsatz)  
Besondere Implikationen für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs 10 bis
deutlich unter 50 Mio.
Prof. Dr.-Ing. Kai Lucks ist Vorsitzender des Bundesverbandes Mergers & Acquisitions e.V. sowie Leiter des MMI Merger Management Instituts. Er war langjährig in führenden Positionen für die Siemens AG tätig, zuletzt als Vice President und Global Head of M&A-Integration. Bei Schäffer-Poeschel hat er bereits das Handbuch "M&A-Projekte erfolgreich führen" herausgegeben.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Das kleine Börsen-Lexikon
Das kleine Börsen-Lexikon
von: Hans E. Büschgen
PDF ebook
44,99 €
Das kleine Börsen-Lexikon
Das kleine Börsen-Lexikon
von: Hans E. Büschgen
EPUB ebook
44,99 €
Wirtschaftsmathematik
Wirtschaftsmathematik
von: Nikolaus Wolik
PDF ebook
21,99 €