Details

Geld macht doch glücklich

Wo die ökonomische Glücksforschung irrt
1. Auflage 2012

von: Joachim Weimann, Andreas Knabe, Ronnie Schöb

31,99 €

Verlag: Schäffer-Poeschel Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 17.07.2012
ISBN/EAN: 9783799266673
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 224

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Steigende Einkommen haben uns in den letzten Jahrzehnten nicht zufriedener gestimmt, so die Diagnose der Glücksforschung. Aber stimmt der Befund? Pointiert rücken die Autoren diesem zu Leibe.
Ihre Thesen:

- Die Glücksmessung ist zu fehleranfällig.
- Das Glück gibt es nicht - das subjektive Wohlbefinden ist mehrdimensional.
- Die Glücksforschung eignet sich nicht zur Messung des gesellschaftlichen Fortschritts. Ihre Ergebnisse machen klar, dass die Dinge nicht so einfach sind, wie es viele Glücksökonomen darstellen.
Teil I: Die ökonomische Glücksforschung und ihre wichtigsten ResultateTeil II: Was ist dran an der Glücksforschung Anhang für wirtschaftlichwissenschaftlichinteressierte LeserLiteraturStichwortverzeichnis
Professor Dr. Joachim Weimann, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Ökonomie 2.0
Ökonomie 2.0
von: Norbert Häring, Olaf Storbeck
PDF ebook
18,99 €
Arbeitsbuch Makroökonomik
Arbeitsbuch Makroökonomik
von: Klaus Dieter John
PDF ebook
16,99 €
Europäische Wirtschaftspolitik
Europäische Wirtschaftspolitik
von: Jens Klose
EPUB ebook
21,99 €